Interaction

fe.screen-sim: Module

VIELFÄLTIGE MÖGLICHKEITEN FÜR DIE NACHBILDUNG VON BEDIENELEMENTEN

Das Modul „Interaction““ bietet eine zusätzliche Unterstützung des Nutzers bei der virtuellen Inbetriebnahme der Anlage.

Vorde­finierte grafische Schaltflächen können vom Nutzer für die Nachbildung von Anlagen-Bedien­elementen – wie beispielsweise Taster und Schalter – dynamisch zur Laufzeit angelegt und in einzelnen Bedien­flächen positioniert werden, um somit eine bessere Strukturierung der Elemente zu erhalten. Dies ermöglicht beispielsweise die Nachbildung kompletter Anlagen-Bedien­konsolen und Schaltschränke.

„Interaction“ kann einer­seits in Kombination mit dem Core verwendet werden, wodurch eine Zuweisung der Variablen aus der bestehenden SPS-Verbindung zu den Schaltflächen ermöglicht wird.

Andererseits ist auch eine von den anderen Software­paketen unabhängige Nutzung möglich, sodass mithilfe der „Interaction“-App­likation eine eigene Verbindung zur SPS aufgebaut werden kann. Damit wird dem Programmierer eine zusätz­liche Möglichkeit für die Nachbildung der Anlagen-Bedien­elemente – unabhängig von einer Simulation – geboten.


Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Lassen Sie uns über Ihr Projekt sprechen!
Ihre fe.screen-sim Ansprechpartner sind für Sie da.

Ihr Ansprechpartner

Werner Pospiech, Vertrieb fe.screen