Publikationen

fe.screen-sim

Publikationen und software-news

Problemlösungen, neue Ansätze, Weiterentwicklung der virtuellen Inbetriebnahme: Hier finden Sie Lesenswertes zum Themenkomplex Anlagensimulation und digitaler Zwilling.

Multi-user-Faehigkeit

Gemeinsam zum Ziel – Mit Multi-User-Fähigkeit zu einer effizienten virtuellen Inbetriebnahme

Die Multi-User-Fähigkeit hat sich bei der Erstellung digitaler Zwillinge zum „Game Changer“ hinsichtlich einer effizienten Arbeitsweise entwickelt. 

Lesen Sie hier den gesamten Artikel

Drei Säulen digitaler Zwilling

Die drei Säulen des digitalen Zwillings

Die Simulationslösung fe.screen-sim unterscheidet sich in vielen essenziellen Punkten von anderen Werkzeugen, welche zur Erstellung von Anlagenmodellen und die damit verbundene virtuelle Inbetriebnahme genutzt werden.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel

Nutzung unterschiedlicher Datenquellen bei fe.screen-sim

Effektive Nutzung vorhandener Datenquellen zur Erstellung digitaler Zwillinge

Der immer komplexer werdende Engineering-Prozess in Unternehmen bringt u. a. eine große und stetig wachsende Anzahl von Softwarelösungen mit sich. 

Lesen Sie hier den gesamten Artikel

Nativer CAD-Datenimport mit fe.screen-sim

Virtuelle Inbetriebnahme: Effizienzsteigerung und Prozessoptimierung durch direkten Datenimport

Gerade in Zeiten immer komplexer werdender Prozesse und kurzer Projektdurchlaufzeiten haben viele Unternehmen die Vorteile der virtuellen Inbetriebnahme hinsichtlich der damit verbundenen Zeit- und Kostenersparnis erkannt. 

Lesen Sie hier den gesamten Artikel

Veränderungen im Engineering Process

Veränderung des Engineering-Prozesses durch virtuelle Inbetriebnahme

Mit dem Einsatz einer Lösung für die Erstellung eines digitalen Zwillings wird sich der Workflow im Engineering-Prozess von einem sequenziell geprägten Arbeitsablauf zu einer parallelen Bearbeitung verändern und sich zukünftig in den Unternehmen etablieren.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel

Erst modellieren, dann realisieren

Erst modellieren, dann realisieren

Unser Vertriebsleiter für Industriesoftware, Werner Pospiech, gibt im Sonderteil "Fabrikplanung und Inbetriebnahme" der Fachzeitschrift "IT&Production" einen interessanten Einblick in die Welt der virtuellen Inbetriebnahme.

LEsen Sie den gesamten artikel

Aktuelles Whitepaper als Lesetipp

„Virtuelle Inbetriebnahme: Methoden, Vorgehensweise, Nutzen". Lesen Sie unser aktuelles Whitepaper und informieren Sie sich tiefgreifender zum Themenkomplex rund um Anlagensimulation und wie man sie umsetzt. 

whitepaper anfordern

fe.screen-sim: Bidirektionaler Datenaustausch mit „Process Simulate“

Eine wesentliche Voraussetzung zum Erreichen der Datendurchgängigkeit bei der Modellerstellung ist die flexible Nutzung der existierenden Datenquellen und deren Datenstrukturen. 

Lesen sie den gesamten Artikel

Herausforderungen bei der virtuellen Inbetriebnahme

Herausforderungen bei der Einführung der virtuellen Inbetriebnahme

Die Neueinführung einer VIBN-Lösung im Unternehmen ist mit einer Reihe von Herausforderungen verbunden. Das Wissen um diese Herausforderungen und die Entwicklung eigener Strategien tragen zum Erfolg des ersten Projekts bei.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel

46 gute Gründe für die Anlagensimulation mit fe.screen-sim

Es gibt viele Gründe, die für den Einsatz einer Simulationslösung für digitale Anlagenzwillinge sprechen.

Hier haben wir sie aufgelistet

Virtuelle Inbetriebnahme und Effizienzsteigerung

Einfache Erstellung von Simulationsmodellen aus CAD und neue Funktionen in fe.screen-sim V4

CAD-Daten von Anlagen liegen in Form von 2D- oder 3D-Daten vor. Im Kern ist jedoch während der Konstruktion nie daran gedacht worden, diese Daten anderen Systemen, wie zum Beispiel einer Simulationsumgebung, zur Verfügung stellen zu können. Wie können also einfach und schnell Simulationsmodelle von Anlagen erstellt werden?  

Lesen Sie hier den gesamten Artikel

Virtuelle Inbetriebnahme so realitätsnah wie nie

Virtuelle Inbetriebnahme so realitätsnah wie nie: Neue Version 4 von fe.screen-sim verfügbar

Die 3D-Simulationssoftware für ein Mehr an Effizienz, Planbarkeit und Risikominimierung bei der Inbetriebnahme von Maschinen und Anlagen in den Bereichen Fördertechnik, Logistik, Maschinenbau und Robotik macht mit der Version 4.0 einen Quantensprung – sowohl in Sachen Funktionalität als auch in Optik und Realitätstreue.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel

Digitalisierung vorantreiben

Digitalisierung vorantreiben durch Anlagensimulation und virtuelle Inbetriebnahme

Herkömmliche Inbetriebnahmen von komplexen Anlagen und Maschinen können einen erheblichen Kosten- und Zeitaufwand verursachen. Insbesondere dann, wenn diese nicht so laufen wie geplant.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel

Simulation als Datenkonzentrator dank offener Schnittstellen

Viele Unternehmen haben für ihren Engineering-Prozess eine mehr oder weniger große Toolchain und vermissen die Datendurchgängigkeit der verwendeten Werkzeuge. Medienbrüche und Informationsverluste erzeugen dabei Kosten. Bei der Anlagensimulation bedient man sich der im Prozess angefallenen Daten für die Generierung eines digitalen Zwillings.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel

Dienstleistungs- und Serviceangebot ausgebaut

Consulting, Training und Support: Wir unterstützen Neulinge in Sachen Anlagensimulation nun ganz gezielt bei ihren Digitalisierungsvorhaben.

zu den dienstleistungen

Quantensprung bei virtueller Inbetriebnahme und neue Kooperation in Nürnberg präsentiert

Die Softwarelösung fe.screen-sim war ein wahrer Besuchermagnet auf der SPS IPC Drives Messe 2018. Eine neue Partnerschaft mit der ABITRON GmbH, einem führenden Hersteller für Funkfernbedienungen im Industriebereich, sorgt für die Möglichkeit, fe.screen-sim z. B. für virtuelle Kranschulungen inklusive realistischem Schwingverhalten der Last nutzen zu können. Messebesucher hatten die Gelegenheit, dies live vor Ort und mittels Virtual Reality ausgiebig zu testen und ihr Geschick als virtuelle Kranführer in der 3D-Umgebung unter Beweis zu stellen.

zur pressmitteilung

fe.screen-sim v4 erhält neue Schnittstelle zu MATLAB® und Simulink®

Die Version V4 der F.EE-Lösung für Digitale Zwillinge erhält eine neue Schnittstelle zu MATLAB® und Simulink®, die erstmals auf der SPS IPC Drives Messe am 27. November in Nürnberg präsentiert werden wird. Damit können im Rahmen einer Simulation sowohl numerische Berechnungen auf Basis von MATLAB® als auch die Modellierung von technischen und physikalischen Systemen mittels Simulink® integriert werden.

vollständige pressemitteilung als pdf


Ihr persönlicher Ansprechpartner – Damit Sie mehr Klarheit haben

Sie sind Projekt- oder Abteilungsleiter und stehen vor der Frage, wie Sie einen digitalen Zwilling für Ihr Vorhaben aufsetzen? Gerne sprechen wir mit Ihnen persönlich über Ihre Anforderungen, den zeitlichen Rahmen sowie das mögliche Projektvorgehen und geben Ihnen eine erste Kosteneinschätzung.

Jetzt hier Termin vereinbaren


WAS IST EIN DIGITALER ZWILLING?

Digitale Zwillinge mit fe.screen-sim: Was steckt hinter dem Begriff. Im Bild: Vergleich Realität und Anlagensimulation

Was hinter dem Begriff steckt

Was ist virtuelle Inbetriebnahme?

Was ist virtuelle Inbetriebnahme? Screenshot Anlagensimulation.

Zeit und Kosten sparen mit VIBN

Welche Branchen setzen Simulation ein?

Branchenübersicht